Wald und Klima

Veröffentlicht am Dienstag, 18. Oktober 2011

Die dritten Klassen unserer Egge-Diemel-Schule haben sich im Rahmen des Sachunterrichts im Schuljahr 2009/2010 u. a. mit dem Thema „Wald“ auseinandergesetzt. Zunächst beschäftigten sie sich im Klassenverband mit den Wald- und Baumarten und dem Leben im Wald und arbeiteten dann in Kleingruppen Kurzvorträge aus, die sie ihren Klassenkameraden und einem Förster, Herrn Becker, vorstellten, der als Fachmann noch offen gebliebene Fragen beantwortete.

 

Eine Klasse unternahm außerdem zum Thema „Wald und Klima“ eine dreitägige Klassenfahrt, auf der sie sich mit dem Klimawandel, möglichen erneuerbaren Energien und der Wichtigkeit von Wäldern für unser Leben auseinandersetzte. Da sich auch der diesjährige Malwettbewerb der Volksbanken auf diesen Bereich bezog, beschäftigten sich unter dem Motto „Prima Klima“ gleich alle unsere Schüler malend mit der Fragestellung, was wir zur Verbesserung unseres Klimas beisteuern können.

Auf der Grundlage ihres Wissens unternahmen die dritten Klassen Exkursionen in den nahegelegenen Meerhofer Wald, durchstreiften den Walderlebnis-Pfad[1] und unternahmen eine Führung mit dem Förster Herrn M. Wagemann. Er ging insbesondere auf die nachhaltige naturgemäße Forstwirtschaft ein, die im Meerhofer Wald praktiziert wird.

Bei dieser Gelegenheit gewann Herr Wagemann die Drittklässler für die Restaurierung einer der Stationen des Lehrpfades, der sog. CO2-Fresser-Station. Hierbei handelt es sich um die Darstellung bemalter Bäume als Vernichter des schädlichen CO2. Die Baumstämme, dargestellt als krokodilähnliche Wesen, waren über die Jahre gezeichnet vom Einfluss der Witterung (siehe Foto).

 

Rund um die CO2-Fresser-Station befinden sich, ebenfalls stark verwittert, auf Bäume gemalte fabelähnliche Wesen, die dem Waldbesucher in eine Märchenwelt versetzen wollen. Die Erneuerung dieser Bilder sowie des CO2-Fresser-Skulpturen-Baumes wurde zum eigenen Projekt der Drittklässler.

Zunächst zeichneten die Kinder Skizzen und Vorschläge für ihre Fabelwesen, die Lehrerinnen besorgten die nötigen Materialien und dann machten sich die Klassen auf in den Wald. In Kleingruppen wurden die Baumstämme von Moos und abgestorbener Rinde befreit und dann die Farben aufgetragen. Damit diese trocknen konnten, arbeiteten die Kinder immer im Abstand einiger Tage (siehe Fotos).

 

 

Die Kinder der dritten Klassen hatten viel Spaß an diesem Projekt. Sie fühlten sich ernst und wichtig genommen, haben viel über den Wert des Waldes für unser Leben und unser Klima gelernt und dazu beigetragen, dass der Meerhofer Erlebnispfad weiterhin eine sehr lohnenswerte Adresse bleibt, wenn es darum geht, den Wald als notwendigen Sauerstoff-Lieferanten, CO2-Reduzierer, Wind-Abkühler und Erholungsgebiet zu schätzen.

 

      

Die wiederhergestellte CO2-Fresser-Station
 

 


[1]  Träger des „Naturerlebnis Wald Marsberg-Meerhof“ sind:  Staatl. Forstamt Bad Driburg, Naturpark Eggegebirge und südl. Teutoburger Wald, Eggegebirgsverein, Stadt u. Stadtmarketing Marsberg, Land NRW. Infos unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Free Joomla Templates designed by Web Hosting Top